VFL Lüneburg

Auswärtsniederlage in Ritterhude

Die American Footballer des VFL Lüneburg e.V. kehren mit einer unglücklichen 6:20 Niederlage aus Ritterhude zurück.

Bei sommerlichen Temperaturen mit rund 25 Grad traten die Razorbacks bei den Badgers (Dachse) in Ritterhude an. Es war das zu erwartende schwere Spiel geworden. Bei beiden Teams dominierten insbesondere die Defense Reihen. Jegliche Angriffsbemühungen beider Seiten wurden relativ schnell gestoppt. Die Badgers hatten zum Ende der ersten Halbzeit das Glück etwas mehr auf ihrer Seite und konnten durch ein Field Goal eine 3:0 Halbzeitführung herausarbeiten.

In der 2. Halbzeit zeichnete sich dann nach und nach ab, dass die Rittehuder sich in der Pause ein wenig besser eingestellt haben, als die Razorbacks. Auch wenn die Razorbacks immer wieder die Offense der Badgers stoppen konnte, wurde es final nicht verhindert, dass Ritterhude 2 x in die Endzone gelangen konnte und vorerst auf 17:00 erhöhen konnten. Die Lüneburger kamen dann im 4. Quarter noch zum verdienten Anschluss Touchdown durch Lou Tolksdorf.  Allerdings war dann schon die Restspielzeit auf unter 1 Minute gelangt. Nach einem missglücktenm Onside Kick Versuch kamen die Badgers erneut an den Ball in guter Feldposition. Bei auslaufender Zeit und schon gesichertem Sieg des Spiels erhöhten die Ritterhuder das Ergebnis durch ein Field Goal auf 20:6.

„Ritterhude war der erwartete physisch starke Gegner“ kommentiert Head Coach Jean Debril-Loiseau. „Respekt an die Mannschaft aus Ritterhude, aber auch Respekt an unsere Mannschaft, wir haben sehr lange mithalten können, aber zum Ende fehlte Kraft und auch Glück, um dieses Spiel noch zu gewinnen“

(Foto: #8 Lou Tolksdorf (hier gegen Salzgitter) war wieder erfolgreich für die Razorbacks (Foto: Finja Turek))